PROJEKTKONZEPT DES BUNDESVERBAND FÜR VISUELLES UND KOGNITIVES TRAINING E.V.

Wir stellen uns vor

Der Bundesverband für visuelles und kognitives Training e.V. (www.bvkt.de) ist der Zusammenschluss von Kognitions-, Gehirn- und Visualtrainern. Wir trainieren Menschen mit unterschiedlichen Zielen und aus unterschiedlichen sozialen, kulturellen und beruflichen Hintergründen bis hin zu Olympiateilnehmern und Nationalmannschaften.

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt dabei auf der Förderung von Kindern- und Jugendlichen u.a. mit Durchführung von Projekten an Kindergärten & Schulen zur Früherkennung visueller und kognitiver Auffälligkeiten.

Projektdarstellung

Förderprojekt für Grundschulkinder mit Förderbedarf in folgenden Bereichen:

⦁ Konzentrationsschwierigkeiten

⦁ Lese-Rechtschreibschwächen

⦁ Lernschwächen

⦁ Aufmerksamkeitsdefiziten

⦁ Motorischen und/oder koordinativen Defiziten

Bereits in der Grundschule beobachten Klassenlehrer & Sozialpädagogen häufig, dass Kinder im Unterricht nur verzögert bis gar nicht mitkommen und Probleme haben, sich dem Lerntempo der anderen Mitschüler anzupassen. Einhergehend damit treten Probleme beim Erfassen von Texten, sowie das fehlende Verständnis dafür auf. Satzzeichen fehlen, Leerzeichen werden nicht gesetzt oder aus einem Satz wird ein fortlaufendes Wort. Panik und ein schlechtes Gefühl machen sich zusätzlich breit, sobald das Kind zur Tafel muss oder einen Text laut vorlesen soll.

Motorische Defizite und koordinative Einschränkungen führen unter anderem dazu, dass das Schriftbild unordentlich wirkt, gibt sich das Kind noch so viel Mühe. Das Vermögen zur Konzentration auf das wesentliche Unterrichtsgeschehen ist zudem häufig eingeschränkt. Auch Eltern stellen fest, dass die Lernfreude des Kindes nachlässt und die Hausaufgaben zu einer schier unüberwindbaren Hürde werden.

Die zu Grunde liegenden Ursachen werden oft übersehen – wer denkt bei diesen Defiziten beispielsweise an eine Fehlstellung der Augen?

Projektansatz

„Kids for Success“ bietet ein kindgerechtes Trainingsprogramm, um Lernen leichter zu machen. Nach neuesten neurowissenschaftlichen Erkenntnissen ist ein gut vernetztes Gehirn der Schlüssel zum Lernerfolg. Unser spezielles Koordinations-, Kognitions- und Wahrnehmungsprogramm zielt darauf ab, eine schnelle und flexible Anpassung an den komplexen Schulalltag zu ermöglichen und zur gezielten Reduktion von Lern- & Konzentrationsschwächen sowie dem Ausgleich von Lese-Rechtschreibschwächen beizutragen.

Projektstart zum 2. Schulhalbjar 2018/2019

Durch einen eigens angelegten und auf den Förderbedarf abgestimmten Trainingsplan für das jeweilige Kind, kann in regelmäßigen Abständen der Lernerfolg überprüft werden, so dass der Trainingsstand individuell angepasst und ggf. erweitert werden kann. Individuelle Lernziele werden geschaffen und das Kind sieht bei regelmäßigem Training den Erfolg in den eigenen Leistungen.

Projektdauer

Um die Kinder ausreichend begleiten, fördern & betreuen zu können, empfehlen wir die Projektdauer auf ein Halbjahr festzulegen.

Projektstart: Januar/ Februar 2019

Projektabschluss: Juli 2019

Für die Durchführung des Projektes stehen Ihnen Fachtrainer zur Verfügung – die Ausgestaltung richtet sich nach dem verfügbaren Projektbudget und sollte wie im Folgenden beschrieben ausgestaltet sein:

Wahrnehmungs-/ Koordinationstraining:

1x wöchentlich 45 Minuten in der Gruppe

Zielgruppe / Teilnehmerzahl

Die zu fördernde Zielgruppe des Projekts sollte max. 10 Schüler umfassen, welche nach intensiven, genauen Beobachtungen & geschultem Blick der Lehrkräfte & Sonderpädagogen auffällig geworden sind in folgenden Bereichen:

⦁ Defizite im Lernverhalten

⦁ Auffälligkeiten im Sozialverhalten

⦁ Mangelndes Selbstvertrauen

⦁ Lese-Rechtschreibschwächen

⦁ Kognitive Einschränkungen

⦁ Koordinative Defizite

⦁ Schwierigkeiten beim Erfassen & Verstehen von Texten

Trainingsinhalte / Schwerpunkte

Unsere Trainingsinhalte stützen sich unter anderem auf bisherige Erfahrungen im Bereich der Kooperation mit Grundschulen im Land Bremen (Projekt „Bewegung, Spiel & Spaß für alle an der Grundschule“; Projektstart: 2010)

Folgende Schwerpunkte haben sich positiv auf das Lernverhalten der Schüler ausgewirkt und bei den Kindern Begeisterung ausgelöst:

⦁ Konzentrationstraining

⦁ Training der visuellen Wahrnehmung

⦁ Training der kognitiven Fähigkeiten

In Kombination mit einem sportlichen Wahrnehmungs-Zirkel werden zusätzlich folgende Fähigkeiten gestärkt:

⦁ Veränderungen im sozialen Verhalten

⦁ Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung

⦁ Steigerung des Selbstvertrauens & Selbstbewusstseins

⦁ Längere Konzentrationsphasen

Schwerpunkte im sportlichen Bereich werden auf folgende Punkte gesetzt:

⦁ Stressprävention & Stressabbau

⦁ Körperwahrnehmung & Körperhaltung

⦁ Koordinationstraining

⦁ Selbstbehauptung

⦁ Entspannungstrainings

Kosten & Finanzierung

Visualtraining

Trainingsmaterialien

Honorar der Trainerstunden

Regelmäßige Überprüfungen: Eingangstest, Zwischentest & Abschlusstest

Die Finanzierung erfolgt durch Elternbeiträge (ggf. Schulgelder, Fördergelder des Fördervereins & Sponsoren)

Ihr Kontakt

Ingrid Biedner

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.